M.A.P. Menschen mit Migrationshintergrund in der Altenpflege

  

 

BildungszPreetz

Kontakt:

Brigitte Ramp
Telefon: 04342 886078
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helke Gimbel
Telefon: 04342 886085
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Maria Kölpien
Telefon: 04342 886083
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausgangslage

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund wird in den nächsten Jahren stark zunehmen. Dem gegenüber steht, dass ein großer Anteil der in Deutschland lebenden Migranten und Migrantinnen nur schwer am Arbeitsmarkt Fuß fassen kann und damit oft langfristig auf die Unterstützung der Leistungen des Jobcenters oder der Bundesagentur für Arbeit angewiesen ist. Um arbeitslosen Menschen mit Migrationshintergrund eine berufliche Perspektive in der Altenpflege zu eröffnen und den Bedürfnissen von pflegebedürftigen Senioren mit und ohne Migrationshintergrund gerecht werden zu können, wurde das Projekt M.A.P. Migrantinnen / Migranten in der Altenpflege am Bildungszentrum Preetz 2011 ins Leben gerufen.

In den 3 Jahren der Projektdurchführung fanden 3 Kurse von jeweils 8 Monaten Dauer statt.
Anfang 2015 erfolgte die Zertifizierung. Seit 2015 bieten wir die Maßnahme "M.A.P. Menschen mit Migrationshintergrund in der Altenpflege" regulär im Rahmen unser Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen an.

Unser Ziel

Interessierte Menschen mit Migrationshintergrund ab 20 Jahren ohne Beschäftigung durch gezielte Maßnahmen im Bereich Pflege, für den Arbeitsmarkt attraktiv zu machen und nach der Qualifizierung in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Termin: 17. April bis 14. Dezember 2018


Standort der Maßnahme

Die Qualifizierung „M.A.P. – Menschen mit Migrationshintergrund in der Altenpflege“ wird vom Bildungszentrum Preetz der AWO Schleswig-Holstein gGmbH durchgeführt. Der theoretische Unterricht findet im Bildungszentrum Preetz (Hinter dem Kirchhof 10, 24211 Preetz), direkt gegenüber des Bahnhofs, von 9:00 Uhr bis 14:15 Uhr statt. Die erforderlichen Praktika werden nach Absprache mit den Teilnehmer*innen in Einrichtungen der Altenpflege absolviert.

Inhalte der Qualifikation
  • Die deutsche Sprache im Pflegealltag
  • Grundkenntnisse der Pflege
  • Grundkenntnisse der Demenz, Alterskrankheiten
  • Dokumentation der Pflege
  • Grundkenntnisse Ernährung
  • Kommunikation mit Betroffenen, Angehörigen und im Team
  • Erste Hilfe - Verhalten im Notfall
  • Rollstuhltraining
  • Bewerbertraining


Eine Qualifizierungsmaßnahme dauert 8 Monate. Jeder Kurs beinhaltet 606 Std. Theorie (inkl. berufsbezogener Sprachförderung) sowie 330 Std. Praxis. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „Assistent*in in der Altenpflege“.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.